07 Apr 2021
18:15

Ort:
online

Organisator:
Soziologie, G3S

Öffentliche Veranstaltung, Vortragsreihe / Ringvorlesung

Die Deutung des Kapitalismus als Religion. Begründung, Erkenntnischancen, Kritik

Vorlesung von Christoph Deutschmann - Teil 6/14 der Ringvorlesung Kapitalismus und Kapitalismuskritik

Die Vorlesung beginnt mit einigen Klärun­gen zu dem hier zugrunde gelegten Begriff des Kapitalismus als eines Systems entgrenzter Märkte. Es wird dann ge-zeigt, inwiefern ein solcher Kapitalismus­begriff für eine religionssoziologische Perspektive anschlussfähig ist. Die These lautet, dass beide, Kapitalismus und Religion, je spezifische Antworten auf das von Luhmann aufgewiesene Problem der Intransparenz der modernen Gesellschaft für sich selbst darstellen, und es wird untersucht, worin sich diese Antworten unterscheiden.

Zeit: Jeweils mittwochs 18.15 Uhr, wöchentlich, detailliertes Vorlesungsprogramm (Link siehe unten)

Anmeldung Studierende: via Vorlesungsverzeichnis/ MOnA

Anmeldung übrige: via Online-Formular (Link siehe unten) 

Organisiert von: Mirela Ivanova, Helene Thaa, Oliver Nachtwey


Veranstaltung übernehmen als iCal