Grusswort des Departementsvorstehers

 

Herzlich willkommen beim Departement Gesellschaftswissenschaften!

Das Departement gehört zur Philosophisch-Historischen Fakultät der Universität Basel und umfasst folgende Fachbereiche / Disziplinen: Ethnologie, Gender Studies, Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie, Nachhaltigkeitsforschung, NahoststudienPolitikwissenschaft, Soziologie und Urban Studies.

In der jüngsten Zeit hat sich die Philosophisch-Historische Fakultät neu positioniert, verbunden mit einem zum Teil gänzlich neuen Zuschnitt der Departemente und mit einer Neubestimmung ihrer administrativen Aufgaben. Unser Departement zeichnet sich durch seine disziplinäre Heterogenität aus, welche aber fest in den Sozialwissenschaften verankert ist. Ich selbst bin Lehrstuhlinhaber einer Brückenprofessur, die die Bereiche Soziologie und Sozialanthropologie verbindet. Ich bin darüber hinaus Vertreter der Afrikastudien, einem Bereich mit einer interfakultären Ausrichtung.  

Die Angebote des Departements erfreuen sich eines rapide wachsenden Interesses von Seiten der Studierenden – nicht zuletzt weil sie eine fundierte Ausbildung in den einzelnen Fächern des Departements erhalten. Dafür stehen die einzelnen Disziplinen des Departements.

Zugleich ist die Fächervielfalt des Departements eine Stärke und eine grosse Chance: Die Komplexität heutiger Gesellschaften erfordert interdisziplinäre Herangehensweisen, die in dieser Zusammensetzung am besten bewerkstelligt werden können. Die Fächer des Departements beteiligen sich an den drei interfakultären MA-Studiengängen African Studies, European Studies sowie Nachhaltigkeitsforschung. Sie sind auch auf Weiterbildungsstufe zu Friedens- und Konfliktfragen sowie zu afrikabezogenen interkulturellen, politischen und wirtschaftlichen Kompetenzen aktiv.

Innerhalb der Fakultät und im Departement haben wir neue Modelle für eine verbesserte Betreuung der Doktorierenden entwickelt. Die Graduiertenschule Social Sciences (G3S) hat 2013 ihre Arbeit aufgenommen und stellt die Dachstruktur für Promotionsfächer und Doktoratsprogramme in einzelnen Fachbereichen. Darüber hinaus arbeiten wir engagiert an der Einrichtung eines Masterstudiengangs, der unsere fachlichen Kompetenzen zur noch besseren Vorbereitung unseren Studierenden auf das Berufsleben bündeln wird.  

Wir wollen in den nächsten Jahren unser Lehr- und Forschungsprofil weiter stärken und gemeinsam zum Erfolg unserer Fakultät und letztlich unserer Universität in der Lehre und Forschung beitragen!

Fragen oder Anregungen?

Mein Kollege in der Departementsleitung, Prof. Dr. Paul Burger, sowie ich selbst, Prof. Dr. Elísio Macamo stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Elísio Macamo
August 2015