Prof. Dr. Walter Leimgruber

.

Walter Leimgruber ist Ordinarius und Leiter des Seminars für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie an der Universität Basel. Er studierte Geschichte, Volkskunde und Geographie an der Universität Zürich. Von 1985-90 war er Assistent am Lehrstuhl für Geschichte der Neuzeit und promovierte mit einer Untersuchung zur Afrikapolitik der USA unter Präsident Kennedy. Forschungsaufenthalte führten ihn in die USA, nach Frankreich und Deutschland. Danach forschte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Nationalen Forschungsprogramm „Kulturelle Vielfalt und nationale Identität“. Als Ausstellungsmacher realisierte er verschiedene Ausstellungen, u.a. „Sonderfall? Die Schweiz zwischen Réduit und Europa“ im Schweizerischen Landesmuseum. Er arbeitete als freier Journalist und als Redaktor beim Schweizer Fernsehen, als Kurator für das 20. Jahrhundert im Schweizerischen Landesmuseum und als Projektleiter beim Bau des Forums der Schweizer Geschichte. 1995 wurde er Oberassistent am Volkskundlichen Seminar der Universität Zürich, wo er sich 2001 habilitierte. Dazwischen wirkte er auch als Gastdozent in Marburg und Wien, als Mitglied der Kommission, die im Auftrag des Schweiz. Bundesrates die Aktion „Kinder der Landstrasse“ untersuchte, und als Mitherausgeber von „98, die Zeitung, la revue, il giornale“ , dem Informationsorgan zu den Jubiläumsanlässen des Schweizerischen Bundesstaates.

Mitarbeitende

    .

    Walter Leimgruber
    Seminar für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie
    Rheinsprung 9/11
    4051 Basel

    Tel: +41 61 207 12 40

    E-MAIL SENDEN