/ News, Forschung, Studium

Gesucht: Studierende für Arbeitsgruppe "Coronaproteste und Verschwörungsdenken"

Sie haben sicherlich von den diversen Protesten gegen die Corona-Massnahmen gehört. Diese waren politisch häufig hybrider Natur und es waren Verschwörungstheorien und rechte Denkmuster zu beobachten. Im Fachbereich Soziologie gründet sich deshalb eine Arbeitsgruppe "Coronaproteste und Verschwörungsdenken", die von Robert Schäfer und Oliver Nachtwey geleitet wird.

Wir suchen dafür Studierende, die bereit sind,

-          ethnografische Erhebungen auf künftigen Demonstrationen durchzuführen

-          Interviews mit Demonstrationsteilnehmer*innen durchzuführen

-          sich aktiv in die Arbeitsgruppe und die Analysen mit einbringen

Wir können Ihnen eine spannende, aktuelle und relevante Forschung anbieten. Sie können, wenn Sie möchten, die erhobenen Daten für eine Seminar- oder Masterarbeit verwenden. Ihre Mitarbeit in der Arbeitsgruppe können Sie über einen „Learning Contract“ organisieren und wir können Ihnen voraussichtlich ein kleines Honorar zahlen.

Voraussetzung für die Teilnahme: fortgeschrittenes Bachelor-Studium oder Studierende(r) im Master, erfolgreiche Belegung der Kurse zu qualitativen Methoden, sehr hohes Interesse am Thema.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 16.09.2020 bei Robert Schäfer (robert.schaefer@unibas.ch) und Oliver Nachtwey (oliver.nachtwey@unibas.ch) in einer Mail, in der sie kurz darlegen, warum Sie in der Arbeitsgruppe mitarbeiten möchten. Für Rückfragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.